Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Georgia stories (German, some English)
   Armenia online encyclopedia
   Forgotten people in Georgia

Webnews



http://myblog.de/anja.kuriosistan

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Exploring Tbilisi

46 C degrees in the sun! The city is heating itself up and only the evening hours are bearable. Maybe I should turn my biorythm around? A fountain and/or icecream make me most lucky whenever I walk around during the day. A northern European in hot climate.. The last two days I took some more time to explore this beautiful, amazingly chaotic and therefore charming city. Often I sat in parks close to churches, as there's usually shadow and water. I am impressed by how the priests walk around in their black robes among the believers and how women quickly pull out a scarf of their bags and put in onto their heads before entering the church. In any transport I realize that a church is close by the people who make the sign of a cross three times. Talking about transport in Tbilisi I always wonder how I manage to get from one place to the other and how the system somehow works even though there don't seem to be any rules. Honking is the language most used and inhabitants of Tbilisi master the art of crossing a 4-lane street, which in reality is a 6-lane street. Marshrutkas (minibuses) are the heros of the chaos, they go in every steep and narrow street, they can pull out of the centre of the road within seconds as soon as a passenger screams "Stopp" and their drivers even manage to smoke, drive and accept money at the same time. In any case this system challenges my german understanding of how traffic should be and even more my (non existing) orientation sense.

I'll leave to Borjomi tomorrow to have some mountain feeling again and drink some of the famous spring water that you get bottled all over Georgia.

Tiflis erkunden

46 Grad in der Sonne! Die Stadt scheint in der Sonne zu zerfliessen und nur die Abendstunden sind ertraeglich. Vielleicht sollte ich meinen Biorythmus einfach umdrehen? Ein Springbrunnen und/oder Eiskrem machen mich am gluecklichsten, wenn ich tagsueber umherlaufe. Ja, ja, eine Nordeuropaeerin im heissen Klima... In den letzten 2 Tagen habe ich mir endlich mal mehr Zeit genommen, um diese schoen, chaotische und gerade dadurch umwerfende Stadt besser zu erkunden. Oft habe ich in den Parks in der Naehe von Kirchen gesessen, da es dort meist Schatten und Wasser gibt. Ich bin beeindruckt davon, wie sich die Priester in ihren dunklen Kutten und die Menge der Glaeubigen mischen und wie die Damen schnell noch ein Tuch aus ihrer Tasche ziehen und umbinden, bevor sie die Kirche betreten. In egal welchem Transportmittel bemerke ich zuerst, dass eine Kirche in der Naehe ist, wenn ich sehe wie sich die Leute schnell hintereinanderweg dreimal bekreuzigen. Ach ja, der Verkehr in Tiflis, ich wundere mich ja immer wieder, wie ich eigentlich von A nach B komme und wie dieses Verkehrssystem offensichtlich voellig ohne Regeln funktioniert. Es wird einfach staendig gehupt und gleichzeitig besitzen die Einwohner von Tiflis die Faehigkeit eine vierspurige, vollbefahrene Strasse, die in Wirklichkeit sechsspurig ist, heil zu ueberqueren. Marschrutkas (Minibusse) beherrschen das Chaos, denn sie koennen in jede noch so steile oder enge Strasse fahren, sie schaffen es in Sekunden von der Mitte der Strasse zu Seite zu ziehen, sobald ein Passagier "Stopp" schreit und dabei schaffen es die Fahrer, gleichzeitig zu rauchen, zu fahren und Fahrgeld zu kassieren. Auf jeden Fall fordert dieses System mein deutsches Verstaendnis davon heraus, wie Verkehr organisiert sein kann und natuerlich meinen (nicht existierenden) Orientierungssinn.

Ich werde morgen nach Borjomi fahren, um wieder in den Bergen zu sein und das bekannte Quellwasser zu trinken, das ueberall in Georgien in Flaschen abgefuellt, verkauft wird.

 

26.7.07 16:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung